Hubrettungsbühne 32

 Hersteller MAN
 Baujahr 2012
 Motorleistung
 Gewicht 18 t
 Besatzung 1:2
 Funkrufname Florian Schaumburg 32-37-01
 Kennzeichen SHG – GS 112
 Aufgaben Menschenrettung und Brandbekämpfung

Die Hubrettungsbühne HRB 32 (MAN-Fahrgestell) löste 2012 die DLK 23/12 als Hubrettungsfahrzeug ab. Gegenüber der Drehleiter hat dieser Gelenkmast eine Menge taktische Vorteile – besonders bei Einsätzen in der engbebauten Altstadt.

Die HRB verfügt an der Spitze des Gelenkmastes über einen Rettungs- und Arbeitskorb, der für 5 FM (SB) ausgelegt ist. Über eine fest angebaute Rohrleitung wird dem Korb das Löschwasser zugeführt, das u.a. über den dortigen Wassermonitor abgegeben werden kann.

Über eine stationäre Versorgungsleitung kann der Angriffstrupp im Korb mit Atemluft versorgt werden.

Der Korb ist mit umfangreichem Beleuchtungsgerät ausgestattet und kann zum liegenden Transport auch schwergewichtiger Patienten mit einer Krankentragenhalterung ausgerüstet werden.

Hubrettungsbühne